Die Mutter - Ein Fehler, und du verlierst alles

Die Mutter – Ein Fehler, und du verlierst alles von Aimee Molloy

„Die Mutter – Ein Fehler, und du verlierst alles“ von Aimee Molloy erschien kürzlich bei Rowohlt Polaris und verspricht seinen Lesern einen unheimlich spannenden Kriminalfall.

Der Roman wurde aus dem Englischen von Katharina Naumann übersetzt.


Inhalt – Die Mutter

Eine Gruppe von Müttern, die sich über eine Elternwebsite kennengelernt haben, treffen sich seit vier Monaten mit ihren gleichaltrigen Babys im Park.

Die Mutter - Ein Fehler, und du verlierst alles
Die Mutter – Ein Fehler, und du verlierst alles von Aimee Molloy (Buch bei Weltbild.de)

Als sie sich einen Abend ohne ihre Babys in einer Bar gönnen wollen, versprechen sich alle Frauen eine spaßige Auszeit. Das diese jedoch in einer Katastrophe endet ahnt zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Denn nicht jede Mutter wird ihr Baby anschließend wieder schlafend im Kinderbett vorfinden…

Winnies Sohn Midas ist fort. Die alleinerziehende Mutter, eine erfolgreiche ehemalige Schauspielerin, ist am Boden zerstört und verschwindet kurz darauf ebenfalls Spurlos.

Die anderen Mütter schließen sich zusammen um Winnies Sohn wiederzufinden. Insbesondere Francie steigert sich in die Entführung hinein und setzt alles daran diese aufzuklären. Dabei kommen immer mehr Geheimnisse der Mütter ans Licht…

Doch wo ist Midas?

Fazit – Die Mutter

Ein wahnsinnig spannender Roman mit einem spektakulärem Ende!

Während des Lesens kommt einem so langsam jede Person absolut verdächtigt vor, doch eines kann ich vorab verraten – die Lösung des Falls ist absolut unvorhersehbar.

Daher bleibt mir nichts anderes mehr als zu sagen: Daumen hoch für die spannenden 352 Seiten dieser Deutschen Erstausgabe.

Weitere Informationen zu Die Mutter – Ein Fehler, und du verlierst alles von Aimee Molloy bekommen Sie hier.