Momo von Michael Ende

Wenn ich an die Bücher meiner Kindheit denke, leuchtet immer ein Titel vor meinem inneren Auge auf: Die unendliche Geschichte von Michael Ende. Warum auch immer waren mir kaum weitere Titel des Autors bekannt. Dabei hat Michael Ende noch so viele weitere wundervolle Kinder- und Jugendbücher geschrieben. Unter anderem Momo, das dieses Jahr in einem ganz bezaubernden neuen Look im Thienemann Verlag erschienen ist. Die Neuauflage des Märchen-Roman-Klassikers glänzt nicht nur mit einem ganz tollen Äußeren, sondern auch mit Schwarz-Weiß-Bildern des Autors im Innenteil des Buches.

Als neue Heimat suchte sich Momo die Ruine eines kleinen Amphitheaters, am Rande einer großen Stadt, aus. Viele Menschen wollten dem kleinen Mädchen helfen, indem sie sie bei sich aufnehmen. Das aber lehnte Momo ab. Die Menschen liebten Momo und ihre besondere Art zuzuhören. Momo war bald des Rätsels Lösung für jedermanns Probleme. Besonders die Kinder liebten es stundenlang mit Momo zu spielen.  Momo von Michael Ende weiterlesen

Der kleine Siebenschläfer – Das ist noch nicht gemütlich!

Ein neues Buch vom kleinen Siebenschläfer ist bei Thienemann erschienen und bleibt hier in der Buchwelt natürlich nicht unerwähnt. Schließlich bin ich ein großer Fan. Wie immer stammt der niedliche Text von Sabine Bohlmann und die liebevollen Illustrationen von Kerstin Schoene.

Das der kleine Siebenschläfer nur schwer einschlafen kann, ist bekannt. Nun hat er ein neues Problem. Dort wo er schlafen soll, ist es einfach nicht gemütlich genug. Weder ein Bett aus Heu oder Blättern, Klee, Moos, Federn oder anderem macht es nicht besser. Erst als er sich zwischen die anderen Siebenschläfer legt, kann er wohl behütet einschlafen. Ganz in dem Sinne, bei Mama und Papa ist es einfach am gemütlichsten. Der kleine Siebenschläfer — Das ist noch nicht gemütlich! weiterlesen

Kleines Nashorn, wo fährst du hin?

Wer Träume hat, der soll sie auch ausleben. Dazu gehört eine Portion Mut und die hat das kleine Nashorn. Denn gegen den Rat der anderen Nashörner, die sich lieber im Schlamm wälzen, Gras fressen und sich an Bäumen schubbern, begibt sich das kleine Nashorn auf große Fahrt. Schon lange hat es davon geträumt, was es auf der großen weiten Welt zu sehen gibt.

Kurzerhand baut sich das kleine Nashorn ein eigenes Schiffchen und erkundet alle fernen Länder. Was es dort erlebt? Unvorstellbar. Und als es dann wieder nach Hause zurückkehrt, träumt schon ein weiteres kleines Nashorn … Kleines Nashorn, wo fährst du hin? weiterlesen

Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der seine Schnuffeldecke nicht hergeben wollte – Sabine Bohlmann und Kerstin Schoene

Ich muss mich tatsächlich als großer Fan der Siebenschläfer-Bücher outen. Sie sind einfach unheimlich niedlich.

Zwei wundervolle Geschichten gibt es schon und Mitte Januar wurde auch die Dritte bei Thienemann veröffentlicht.

Nachdem der kleine Siebenschläfer schon nicht einschlafen und auch nicht aufwachen wollte, möchte er nun seine geliebte Schnuffeldecke nicht hergeben. Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der seine Schnuffeldecke nicht hergeben wollte — Sabine Bohlmann und Kerstin Schoene weiterlesen

Die Abenteuer des Olli Glockenherz von William Joyce

Als Billy auf die Welt kam, hatte er ein Loch im Herzen. Seine Eltern hatten im Krankenhaus schreckliche Angst um ihn.

Jeder Erwachsene geht anders mit seiner Angst um. Billys Mutter zum Beispiel nähte ihrem Sohn ein kleines Kuscheltier namens Ollie. Er sah aus wie ein Teddybär mit Hasenohren. Ollie trug eine kleine blaugestreifte Kapuzenjacke und einen roten Schal.

Auch wenn er vielleicht etwas sonderbar aussah, verbarg Ollie ein besonders Geheimnis. Denn Billys Mutter nähte in das Kuscheltier ein eigenes Herz. Billys Mutter spürte, das Ollie etwas ganz besonderes ist. Sie selbst hatte als Kind eine Puppe die ihr allerliebstes Spielzeug war. Von ihr hatte sie noch das kleine Glöckchen und einen Stofffetzen. Aus diesen beiden Sachen machte sie Ollies Herz. Die Abenteuer des Olli Glockenherz von William Joyce weiterlesen