Rette mich, wer kann von Jule Maiwald

Rette mich, wer kann vom Hamburger Autorinnen-Duo Jule Maiwald erschien Mitte November im Rowohlt Taschenbuch Verlag. Dem einen oder anderem ist das Duo vielleicht bereits durch den Roman „Nach ihm die Sintflut“ bekannt.

In ihrem neuen Roman leidet und fiebert man auf 408 Seiten mit der Protagonistin Jette mit.

Jette und ihr Mann Pierre haben sich die täglichen Aufgaben rund um Familie und Haushalt klar aufgeteilt. Doch durch Jettes Job beim Radio kommt ihr Liebesleben vielleicht etwas kurz. Das Pierre sie aber über einen längeren Zeitraum betrügt, hätte sie nie für möglich gehalten. Rette mich, wer kann von Jule Maiwald weiterlesen

Wintersterne von Isabelle Broom

Im Diana Verlag erschien im Oktober ein wundervoller neuer Roman: Wintersterne von Isabelle Broom. Der Roman wurde aus dem Englischen übersetzt von Uta Rupprecht. Die Deutsche Erstausgabe erzählt auf 448 Seiten die Geschichte über drei Frauen, die im bezaubernden Prag aufeinandertreffen und deren Leben sich komplett verändern wird.

Inhalt – Wintersterne

Megan

Megan ist Fotografin aus Leidenschaft und begleitet ihren besten Freund Ollie nach Prag. Seit einigen Monaten ist Ollie ein fester Bestandteil in Megans Leben. Sie weiß, dass er für sie mehr empfindet als nur Freundschaft. Doch nach einer schlimmen Trennung hat Megan das Vertrauen in sich und in einen Partner verloren. Doch was ist, wenn Ollie plötzlich nicht mehr da ist um ihr jeden Wunsch von den Lippen abzulesen?  Wintersterne von Isabelle Broom weiterlesen

Zeit der Schwalben von Nikola Scott

Was geschah am 14. Februar 1960 auf der Wöchnerinnenstation des All Saints Hospital?

Um diese Frage dreht sich der im Wunderlich Verlag veröffentlichte Debütroman von Nikola Scott.

Aus dem Englischen übersetzt wurde „Zeit der Schwalben“ von Nicole Seifert. Das Hardcover entführt den Leser auf seinen 512 Seiten in den Sommer der späten 50er Jahre nach England. Zeit der Schwalben von Nikola Scott weiterlesen

Nach der Party von A. Beatrice DiSclafani

Nach der Party ist der zweite Roman der Autorin A. Beatrice DiSclafani, der Ende April bei C. Bertelsmann erschien.

Auf 400 Seiten erzählt die Autorin die Geschichte von zwei Frauen deren Freundschaft gegensätzlicher oder auch unnatürlicher kaum sein kann. Der Roman wurde aus dem Amerikanischen übersetzt von Gabriele Werbeck und Andrea Stumpf.

Inhalt – Nach der Party

Houston ist das Zuhause der Freundinnen Joan und Cece. Von Geburt an sind die zwei Mädchen unzertrennlich und so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Joan stand schon immer im Mittelpunkt und Cece ist ihr unauffälliger Schatten. Das wird sich auch nicht ändern. Der größte Unterschied zwischen den beiden Freundinnen scheinen aber die Gefühle füreinander zu sein. Cece vergöttert Joan nahezu, richtet ihr ganzes Leben nach ihr aus. Während Joan Cece nur so viel Liebe entgegenbringt wie sie bereit ist zu geben.  Nach der Party von A. Beatrice DiSclafani weiterlesen